Eigenbluttherapie

Die Behandlung mit patienteneigenem Blut ist ein klassisches Verfahren, das in unserem Organismus einen natürlichen Heilreiz setzt. Dem Patienten wird eine winzige Menge Blut abgenommen und anschließend wieder injiziert.

Die durch die Blutabnahme zum Teil veränderten Blutbestandteile werden vom Körper als Fremdkörper wahrgenommen, die Immunabwehr ist dadurch aktiviert und geht verstärkt gegen körperfremde Eindringlinge wie Viren oder Bakterien vor.

In meiner Praxis reichere ich bei Bedarf dem Blut etwas Ozon bei, diese Immunmodulation stimmuliert das Abwehrsystem des Körpers.

Die Eigenbluttherapie ist besonders hilfreich bei chronischen Infekten, Allergien, Asthma oder rheumatischen Erkrankungen. Mit der Ozon-Eigenblut-Therapie lassen sich auch erfolgreich Durchblutungsstörungen behandeln.