Ozontherapie

Die Ozontherapie ist seit Jahrzehnten bekannt und wird weltweit von vielen ausgebildeten Ärzten angewandt.

Ich verwende in meiner Praxis nur medizinisches Ozon, das eine Mischung aus reinstem Ozon und reinstem Sauerstoff darstellt. Dies hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und vireninaktivierende Wirkung und bietet sich bei der Behandlung zur Wundreinigung und Desinfektion von infizierten Wunden, Pilzbefall und Mischinfektionen an. Besonders die durchblutungsfördernde Wirkung und erhöhte Sauerstoffgabe nutzt man bei allen Arten von Durchblutungsstörungen und auch zur Revitalisierung.

Das Ozon kann in Form der großen Eigenbluttherapie als Infusion angewendet werden. Dafür entnehme ich dem Patienten etwas Blut, reichere es mit Ozon an und führe es anschließend wieder zu.

Bei schwer heilenden offenen Wunden wie dem offenen Bein (Ulcus cruris) bietet sich Ozon in der äußerlichen Anwendung an. Die rectale Ozon-Gabe eignet sich zur Behandlung entzündlicher Darmerkrankungen, aber auch zur Revitalisierung . Bei Arthritis und anderen Gelenkerkrankungen bewirken subcutane Injektionen rund um das Gelenk Erstaunliches.

Weitere Informationen finden Sie hier.